Sprachen

Schulbesuch im Ausland 2015

Schüler erhalten Stipendium für Schulbesuch im Ausland

Stipendium UK

 

Das Schuljahr 2013/ 2014 wird durch eine französische Fremdsprachenassistentin bereichert.

 

Hallo !

Ich heiße Yvanne Rolland und komme aus dem Westen Frankreichs, der Bretagne. Ich bin 21 Jahre alt und studiere in Paris Geschichte und Literatur. Ich bin glücklich dieses Jahr als französische Sprachassistentin an der Friedrich Schiller Schule  zu arbeiten.

Ich möchte gerne  Lehrerin für Französisch und Deutsch werden. So profitieren die Schüler, wie auch ich von der gemeinsamen Zeit in Dresden.

Ich unterrichte in allen Französischklassen und bringe in alle Klassen ein Stück Frankreich ins Klassenzimmer. Wir spielen französische Spiele, singen französische Lieder und tanzen bretonische Tänze. Außerdem thematisieren wir französische Sitten und Gebräuche.  Ich helfe, berate , übe mit den Schülern die Konversation und versuche zu motivieren, die französische Sprache zu lernen.

Gemeinsam mit Frau Pietzcker arbeiten wir an verschiedenen Projekten, so haben wir seit diesem Schuljahr einen Briefaustausch mit zwei Partnerklassen in Frankreich.

Ich bin sehr motiviert bei meiner Arbeit und ich hoffe wirklich,  dass die Schüler  von ihren Fremdsprachenkenntnissen  ihr ganzes Leben lang profitieren werden und dieses Lernen in der Zukunft fortsetzen .

Liebe Grüße

Yvanne

 

Bonjour à tous!

Je m‘ appelle Yvanne Rolland, j’ai 21 ans et je viens de Bretagne, à l’ouest de la France.

Diplomée en histoire et en lettres, j‘ ai la chance cette année d’être l’assistante de francais  dans l’école Friedrich Schiller. En effet, j’aimerais devenir professeur en francais et en Allemand et c’est pour moi, comme pour les élèves, une opportunité d’être ici. Grace à ma présence dans les classes, les élèves prennent conscience de l’importance de la culture et de la langue francaise à travers le monde, et meme en Saxe.

Pour leur transmettre cette motivation et cette envie d’ apprendre, je suis là pour les aider et les conseiller mais surtout je leur enseigne le francais par l’intermédiaire de jeux, de chansons, de projets , dela danse bretonne etc.

Nous avons par exemple lancer avec Mme. Pietzcker une correspondence avec une école francaise, ce qui permet directement aux élèves de communiquer avec des jeunes de leur âge.

Très motivée par mon travail, j’éspère vraiment que les élèves profitent de la langue francaise et qu’ils continueront à apprendre le francais au cours de leurs études !

Yvanne